Studien zu Tai Chi und Qigong

Was gibt es für Studien zu den gesundheitlichen Auswirkungen von Tai Chi und Qigong.
Die meisten Menschen üben Tai Chi Chuan oder Qigong für ihre Gesundheit. Welche Wirkungen die Tai Chi Übungen wirklich haben, kann nur die Studien ermittelt werden. Hauptsächlich für Tai Chi Übungen tauchen immer wieder Studien auf, die sich wohl auch auf andere chinesische Bewegungssysteme übertragen ließen wie zum Beispiel auf Qigong

 

Mir ist bewußt, dass eine Seite zur systematischen Darstellung von Studien zu Tai Chi und Qigong immer nur ein Versuch bleiben kann. Da es schwierig ist, an die Quellen zu kommen, werden zwangsläufig auch Irrtümer und Überschneidungen dabei sein. So sind alle Informationen auf dieser Seite nach bestem Wissen und Gewissen aufgeschrieben – weitergegeben aber nur unter Vorbehalt.

 

Tai Chi in der Wissenschaft – Buch: Im Buch Tai Chi im Test der Wissenschaft: Internationale biomedizinische Studien zur Gesundheitswirkung des Tai Chi Chuan von Klaus Moegling wird berichtet über internationale wissenschaftliche Studien zur Wirkung von Tai Chi auf die Beweglichkeit, Koordination, Herz-Kreislauf-System, Schlafqualität, Gelenke, Knochendichte.: Tai Chi im Test der Wissenschaft: Internationale biomedizinische Studien zur Gesundheitswirkung des Tai Chi Chuan. Buch. – ansehen bei Amazon

 

Allgemeinbefinden

 

Thema: Tai Chi hebt psychische Gesundheit bei Senioren (Studie aus dem Jahr 2011)
Was: Tai Chi verbessert das körperliche und seelische Gleichgewicht von Senioren. Die Studie ist eine Zusammenfassung von Überprüfungen in englischen, chinesischen und koreanischen Datenbanken. Veröffentlicht im „British Journal of Sports Medicines“.
Von wem: Myeong Soo Lee vom Korea Institute of Oriental Medicines in Südkorea und Dr. Edzard Ernst von der Universität Exeter in England.
Wo finde ich die Studie:
http://bjsm.bmj.com/content/45/4/336.1.abstract?sid=e7d9ce4b-b41e-458b-8c4c-bc5bfe5353c5
Br J Sports Med 2011;45:336 doi:10.1136/bjsm.2011.084038.73
IOC World Conference on Prevention of Injury & Illness in Sport
Wer hat (unter anderem) darüber berichtet:

 

 

 

Körper entspannen durch Lockerunsübungen der Arme – Buch: Qigong ist die Arbeit mit dem Qi. Das geht umso besser, je lockerer der Körper ist. Dafür gibt es einfache Grundlagenübungen.: Die Energietore des Körpers öffnen. Buch. – ansehen bei Amazon

 

 

Thema: Besserer Schlaf für Ältere durch Tai Chi (Studie aus dem Jahr 2004)
Was: Regelmäßiges Tai Chi Üben verbessert das Einschlafen und den Schlaf bei älteren Menschen mit leichten Schlafproblemen.
Von wem: Li F, Fisher KJ, Harmer P, Irbe D, Tearse RG, Weimer C. vom National Institutes of Health, National Institute of Mental Health
Wo finde ich die Studie: Tai Chi and Self-Rated Quality of Sleep and Daytime Sleepiness in Older Adults
Wer hat (unter anderem) darüber berichtet:
* Ein Text auf longevity.about.com : Tai Chi and Sleep in Older Adults. Can Tai Chi Help You Sleep?

 

Thema: Besserer Schlaf für Krebs-Patienten
Was: Viele Krebspatienten (Krebs Überlebende) können ohne Medikamente kaum noch schlafen. Nach der Studie können diese Patienten aber wieder besserer schlafen, wenn sie regelmäßig Tai Chi Chuan üben.
Wer hat (unter anderem) darüber berichtet:

 

Thema: Tai Chi wirkt gegen die altersbedingte Abnahme der Muskelkraft (Studie aus dem Jahr 2011)
Was: Mit Tai Chi kann die Muskelstärke auch bei Senioren wieder verbessert werden, obwohl die Muskelmasse nicht messbar vergrößert wird.
Von wem: Leiter der Studie war Mylene Aubertin-Leheudre, eine Professorin von der Universite du Quebec a Montreal (UQAM). Eric Danek ist wohl der Journalist, der darüber geschrieben hat.
Wo finde ich die Studie: „The Canadian Press” aus Montreal wird als Quelle angegeben (thecanadianpress.com), obwohl ich dort nichts finden konnte.
Wer hat (unter anderem) darüber berichtet:
* Es gibt einige Veröffentlichungen immer der gleichen Textes unter dem Titel: „Study: Tai chi counteracts age-related loss of muscle strength”, wo aber nie ein Link zum Quell-Text zu finden war.

 

Tai Chi Auswirkungen auf die Herz-Gesundheit

 

Thema: Tai Chi ist gut für Herzpatienten (Studie aus dem Jahr 2011)
Was: Nach der Studie verbessern regelmäßige Tai Chi Übungen das Wohlbefinden von Patienten mit Herz-Kreislauf-Problemen. Auch steigt das Selbstbewußtsein der Patienten. Gestärkt werden das Herz-Kreislauf-System, das Immunsystem und die Beweglichkeit des Körpers.
Von wem: Medizinfakultät in Harvard, veröffentlicht im Wissenschaftsmagazin „Archives of Internal Medicine“
Wo finde ich die Studie:
Wer hat (unter anderem) darüber berichtet:

 

Behandlung von Krebs-Patienten

 

Thema: Tai Chi zur Chemotherapie (Studie aus dem Jahr 2011)
Was: Durch Tai Chi Übungen können viele negative Nebenwirkungen der Chemotherapie gemindert werden, besonders die kognitiven Ausfälle (Gedächtnis, Wortflüssigkeit, Müdigkeit, Stimmung) gehen zurück.
Von wem: Dr. Stephanie Reid-Arndt von der Universität von Missouri in Columbia
Wo finde ich die Studie:
Complementary Therapies in Clinical Practice
Veröffentlicht im Fachmagazin „Complementary Therapies in Clinical Practice“
Stephanie A. Reid-Arndt, Department of Health Psychology, School of Health Professions, University of Missouri, One Hospital Drive, DC116.88, Columbia, MO 65212, USA
Wer hat (unter anderem) darüber berichtet:
* Ein Text auf aerztezeitung.de: Tai Chi tut auch Kranken mit Chemotherapie gut

 

 

Mehr . . . das könnte Sie zudem auch noch interessieren:

 

Tai Chi Qi Gong Übungen – 18fache Gesundheit und Fitness

 

Spazierstock Tai Chi: Gut zu Fuß und gut gerüstet

 

Durch 3 Entlastungen helfen Tai Chi Bewegungen dem Knie

 

3 Gedanken zu „Studien zu Tai Chi und Qigong“

Schreibe einen Kommentar