Klebende Schwerter – Chinesische Kampfkunst Technik für das Schwertfechten

Eine Übung der Inneren Kampfkünste zum Anhaften an der gegnerischen Waffe – ohne Klebstoff!

Schwertsparring – Üben mit einem Partner

Das Interesse für Schwertkämpfe hat wieder zugenommen. Für das Kämpfen mit dem Schwert gibt es immer mehr Veranstaltungen. Dieses Interesse ist stilübergreifend. Es wird das Tai Chi Schwert geführt, das Kungfu Schwert und noch viele andere Wushu Schwerter. Bei solchen Wettkämpfen kann man zeigen, was man kann und sich selbst auf die Probe stellen.

 

 

Beim so genannten freien Sparren werden die eigenen Fähigkeiten getesten und es wird kontrolliert, welche Technik für einen persönlich im richtigen Kampf am besten funktioniert.

Zur Vorbereitung auf die Schwertkämpfe werden Anwendungen mit dem Partner geübt. Zu den Schwertsparring Übungen gehören auch Klebende-Schwert-Formen.

Wenn langsam geübt wird, dann werden Schwerter aus Holz oder Metall verwendet. Bei schnellerem Schwertsparring wird gekämpft mit gepolsterten Schwerter und einer Schutzausrüstung, um Verletzungen zu verhindern.


Zhan Jian. Klebende Schwerter. Sticky Swords. – Videoclip auf Youtube
Spieldauer: 04:04 Minuten
Aufnahmen von einem Schwerttraining in Hamburg. Es sind zwei Übendende (Sascha und Thorre) zu sehen. Die Aufnahme ist mit Ton aber ohne Stimme oder Musik.

Klebende Schwerter, auch: Klebendes Schwert, Sticky Swords, Zhan Jian

 

Klebende Schwerter – Eine alte Kunst mit vielen Traditionen

 

Heute ist die Kunst der Klebenden Schwerter weniger bekannt. Im alten China gehörte zu vielen Kampfkunstarten das Training der Klebenden Schwerter (und das Training der Klebenden Speere). Das Prinzip der Klebenden Schwerter ist fast eine eigene Kunst für die chinesischen Schwertkämpfer. Eine eigene Technik über die verschiedenen Schwertstile hinweg.

Beim „Kleben“ geht es darum, am Schwert des Gegners so anzuhaften, dass der Gegner mein Schwert nicht mehr wegbekommt als wäre es angeklebt. Eine Absicht des Klebenden Schwertes ist es, auf eine Gelegenheit zu warten, die für einen günstig ist. Zuerst wird der Angriff des Gegners und Kontrolle gebracht, dann werden weitere Angriffe durch das „Kleben“ schon im Ansatz erstickt, bei passender Gelegenheit folgt dann der Gegenangriff.

 

Ein siegreiches Schwert mit optimaler Kraft und Schnelligkeit

 

Die Kampfkunst Anwendung der Klebenden Schwerter trainiert das Gespür. Die Bewegungen und Absichten des Gegners werden erspürt und es wird ein Gespür für Timing entwickelt. Dann kann im richtigen Moment die innere Kraft genutzt werden.

Der Schwertkämpfer kann, wenn er die Technik der Klebenden Schwerter beherrscht, die Energie des Schwerthiebes aufnehmen, weiter Kontakt zum Schwert des Gegeners halten und dem Gegner das Schwert aus der Hand schlagen. Es kann sogar gelingen, den Gegner ganz aus dem Gleichgewicht zu bringen.

 


Sticky Swords. Zhan Jian. Chinese Swordfencing. Frank Miller.
Spieldauer: 02:08 Minuten
Eindrücke von einem Schwerttraining mit Musik und Erklärungen auf Deutsch. Im Zentrum des Videos steht die Übung der Klebenden Schwerter.

 

Trainingseffekt der Klebenden Schwerter

 

Wenn die Technik der Klebenden Schwerter funktionieren soll, dann braucht der Übende dafür die richtige Basis. Körper und Geist müssen innerlich korrekt ausgerichtet sein. So kann im Wettstreit kontrolliert werden, ob die Tai Chi Prinzipien auch befolgt werden. Der Oberkörper ist leer, der Unterkörper ist schwer. Die Schultern sind entspannt, Die Ellenbogen sind gesenkt, der Brustkorb ist enspannt und losgelassen …

Beim Üben sind die Bewegungen zu Anfang noch klein und langsam. Mit der Zeit aber werden die Bewegungen flüssiger, weiträumiger und dynamischer.

 

Unter folgender Bedingung kann das Bild im Internet verwendet werden. Mit dem Bild muss auch der Satz veröffentlicht werden: „Bildveröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Seite: Klebende Schwerter.“
Der Satz „Klebende Schwerter“ muss verlinkt sein, so dass ein Klick auf diesen Link auf diese Seite führt.

 

Links zum Thema Klebende Schwerter

 

* Jian Strategien. – Text auf schwertsparring.de
Zu den in diesem Text beschriebenen Schwerttechniken gehört auch das Klebende Schwert. Beschrieben wird in Wort und Bild. Was sollte der Schwertkämpfer tun. Welche Schwierigkeiten gibt es? Wie kann es überhaupt funktionieren?

* Klebende Hände – Tai Chi Push Hands Übung
Die Idee für die „Klebenden Schwerter“ wurde entwickelt aus der Übung „Klebende Hände“. Ununterbrochen mit dem Gegner Körperkontakt halten und so jede Veränderung im Körper des Gegners fühlen. Und was mit der Hand geht, dass geht auch mit dem Schwert.

 

Tai Chi Schwertkampf – DVD: Auf dieser DVD zeigt und lehrt Tai Chi Meister Jan Silberstorff die grundlegenden Techniken zum Tai Chi Schwertkampf mit Schwerpunkt auf den Chen Stil. Im Kapitel „Die klebenden Schwerter“ auf der DVD werden folgende Übungen gelehrt: Einführung in die Klebenden Schwerter / Praxis: Eine erste Partnerübung / Klebende Schwerter im Freikampf / Praxis: Basistechniken / Praxis: Freikampf klebende Schwerter / Praxis: Freikampf klebende und freie Schwerter.: Chen Taijii-Schwertkampf. Ein Basisweg zum freien Fechten. DVD. – ansehen bei Amazon

 

Tai Chi Schwertkunst – Buch: Das Buch enthält die Darstellung der kurzen Schwertform im Tai Chi. Erklärungen zur Geschichte des Tai Chi Schwertkunst und deren Stilen. Auf welchen physiologischen Grundlagen beruhen diese Schwerttechniken.: Die Schwertkunst des Tai Chi Chuan. Buch. – ansehen bei Amazon

 

Qigong mit den Fingern – Buch: Auf der Hand befinden sich viele Akupunkturpunkte, in den Fingern enden viele Meridiane. Sie alle können gezielt aktiviert werden, einfach und schnell. Dafür werdend die Finger bewegt, gedrückt oder beklopft. Das hilft gegen die unterschiedlichsten Beschwerden.: Finger-Qigong: Einfache und schnelle Hilfe durch Übungen für die Hände. Buch. – ansehen bei Amazon

 

Das könnte Sie auch noch interessieren:

 

* Der unbeugsame Arm – den Arm mit Entspannung steif machen

* Poleshaking – Kampfkunst-Übung zur Entwicklung der Inneren Kraft.

* Die TaiChi Welt im Überblick
TaiChi lernen, üben, vertiefen – kommentierte Linksammlung. Beschreibung: Übersicht TaiChi Handformen, Waffenformen und Bewegungen. TaiChi zur Gesundheit oder als Kampfkunst. Wo man mehr Informationen dazu findet.

 

Autor: Heiko Zaenker