#Kampfkunst News: Chinesisches Ringen, Kungfu Buchlesung, Karate für Senioren

Kurzmeldungen zum Thema Innere Kampfkünste. Bemerkenswertes, Ungewöhnliches, Verrücktes aus der Welt des Kampfsports.
(Als ich auf den unten verlinkten Seiten war, waren die Texte alle frei zugänglich. Besonders Zeitungen blockieren manchmal nach einer gewissen Zeit den Zugang zu ihren Texten und fordern dann zu einem Abonnement auf. Ich kann so etwas leider weder vorhersehen noch verhindern.)

 

* Chinesisches Ringen. Chinesische Kampfkunst im Verein „In Bewegung“ aus Rüsselsheim. Dazu gehört auch die Kampfkunst Shuai Chao (chinesisches Ringen), bei der die Gelenke des Gegners blockiert werden.: (Die hier einmal verlinkte Seite existiert nicht mehr.)

 

* Kampfkunst Show aus Worms. Das Tamo-Institut aus Worms macht auch international von sich reden mit seinem Kampfkunst-Showteam. Das Showteam hat schon viele Preise und Auszeichnungen gewonnen. Zur Zeit tritt das Kampfkunst-Showteam in Legoland auf mit seiner Show „The Art of Power“.: (Die hier einmal verlinkte Seite existiert nicht mehr.)

 

* Buchlesung mit Kungfu. Im Buch „Tigerkralle“ von Jeff Stone müssen fünf jugendliche Kampfmönche gegen einen Kung-Fu Meister bestehen. Die Lesung aus dem Buch vor Schülern einer sechsten Klasse wurde mit Kampfkunst-Darbietungen lebendig gemacht.: Schüler erleben Kung-Fu-Leseperformance im Kiesel

 

* Karate für Senioren. Der SC 04 Schwabach hat eine Karategruppe für Senioren gegründet. Ziel des Trainings ist eine bessere körperliche und geistige Gesundheit.: (Die hier einmal verlinkte Seite existiert nicht mehr.)

 

* Kämpfen für das Hussitenfest. Bericht vom Schwertkämpfertreffen in Bernau. Zu sehen waren Kämpfer der Ritter, Wikinger, Samurai oder Ninja.: Kampfesrufe und Trommelklang

 

* Kampfkunst-Video von EU-Kommmission zurückgezogen.: In Meldungen wie Rassismus-Vorwürfe oder EU nimmt Video nach Rassismus-Vorwurf vom Netz geht es um folgenden Videoclip: Is the EU’s latest enlargement video – auf Youtube
Das Kampfkunst-Video sollte eigentlich junge Leute in Europa gewinnen für die Erweiterung der Europäischen Union. Eine junge Frau wird bedroht von Kämpfern aus Asien (mit Kungfu), Indien (mit Kalaripayattu) und Brasilien (mit Capoeira). Alles geht gut und versöhnlich aus, zum Schluss meditieren alle zusammen. Bei jungen Leuten soll das Video gut angekommen sein aber politisch korrekte Zeitgenossen haben sich daran gestoßen.

 

* Neue Videoclips auf Yotube.:

– Hella Ebel und Roland van Loefen demonstrieren eine San Shou Form nach Tai Chi Meister Huang Sheng Shyan auf der Gala zum 12. Internationalen Push Hands Meeting in Hannover.: San Shou Form/Two Men Fighting Form after Huang Sheng Shyan

– Roberta Polizzi demonstrierte eine Form aus dem Wasserboxen auf der Gala zum 12. Internationalen Push Hands Meeting in Hannover.: (Die hier einmal verlinkte Seite existiert nicht mehr.)

Hier mehr Informationen zum Thema:
Wasserstilboxen (Liu He Ba Fa) – kombiniert stillen See mit hartem Eiszapfen und flüchtiger Wolke