Die Schilddrüse – ihre Hormone halten den Stoffwechsel auf Trab

Mit der Schilddrüse werden Hormone für den Stoffwechsel produziert.Hormone beeinflussen den Körper und das seelische Wohlbefinden. Die Schilddrüse produziert Hormone, mit denen der Stoffwechsel geregelt wird. Sie ist das Gaspedal des Körpers. Produziert sie zu viele Hormone, dann ist der Mensch unruhig und hyperaktiv. Produziert sie zu wenig Hormone, dann ist der Mensch müde und abgeschlagen.

 

Die Schilddrüse

 

Die Schilddrüse liegt vorne am Hals.

Die Schilddrüse hat nur eine Aufgabe im Körper. Sie bildet Hormone.

Die Hormone der Schilddrüse regulieren den Stoffwechsel. Wenn das Organ gesund ist, dann fühlt sich der Mensch wohl und ist leistungsfähig.

Wenn die Schilddrüse aus dem Gleichgewicht gerät, dann produziert sie entweder zu wenige oder zu viele Hormone.

Eine Unterfunktion (Hashimoto-Thyreoiditis) oder Überfunktion (Morbus Basedow) der Schilddrüse kann unterschiedliche Beschwerden und Krankheiten auslösen.

Es können auftreten:

– Müdigkeit, Erschöpfung, Antriebslosigkeit

– Depression

– Nervosität

– hoher Blutdruck

– vermehrtes Schwitzen

– Schlafstörungen

– drastische Gewichtszunahme

– drastische Gewichtsabnahme

– Haarausfall

– brüchige Fingernägel

Die Schilddrüse kann sich entzünden und bildet dann einen Knoten oder sogar einen Kropf („zweiten Kehlkopf“).

 

Was der Schilddrüse hilft

 

Hier ist vor allem die Ernährung wichtig. Oft Jodmangel die Ursache für eine Schilddrüsenerkrankung.

Es gibt auch Übungen im Yoga oder in anderen Systemen, mit denen die Schilddrüse stimuliert werden soll. Dafür wird die Schilddrüse massiert oder beklopft. Siehe auch: Qigong und Yoga Übungen für die Hormone.

Im Forum Schilddrüse sind Ratgeber und Broschüren zum Thema Schilddrüse zu finden.

 

Das folgende Buch geht intensiv auf die Schilddrüse ein: Schilddrüse. Mehr wissen – besser verstehen: Der Weg zur sicheren Diagnose und den besten Therapien. Buch. – ansehen bei Amazon