Entspannung mit dem richtigen Spruch. Ein einfacher Weg, den Stress zu vertreiben.

 

EntspannenDer Tai Chi Meister Yang Chengfu ging immer wieder zu seinen übenden Schülern. Dann sagte er: „Entspannen, Entspannen, Entspannen.“ Denn der Meister wußte, wie wichtig Entspannung für Körper und Geist ist.

Worte können einen Menschen beruhigen, wenn sie meditativ vorgetragen werden. Sätze können einen Menschen entspannen, wenn ihr Inhalt in die Seele dringt. So wie viele Menschen witzige Sprüche auf Lager haben, so sollten sie auch Sprüche zur Entspannung kennen, mit denen sich sich schnell selbst therapieren können.

Entspannung ist nicht einfach zu erreichen. Es wird selten versucht, mit einem Spruch die Entspannung herbei zu zaubern. Wenn sich Menschen abregen wollen, dann zählen sie lieber.

In der Comedy-Serie Seinfeld macht man sich lustig über eine Methode, nach der man immer nur sagen soll: „Mehr Gelassenheit“. Das soll dann beruhigen. Es endet in der Serie natürlich nicht mit Gelassenheit. Es endet in der Katastrophe.

Trotzdem gibt es beruhigende Sätze. Ich habe hier mal verschiedene Sätze herausgesucht, von denen ich meine, dass sie gute Sätze zur Entspannung sind. Den passendsten Satz muss jeder für sich selbst heraussuchen. Es funktioniert nur individuell, so wie alle Entspannungsverfahren.

 

8 Sprüche zur Entspannung

 

Nichts ist entspannender, als das anzunehmen, was kommt.

Dieser Spruch stammt vom Dalai Lama. Ich finde diesen Satz einerseits sehr gut zur Entspannung. Andererseits ist dieses Motto wohl für viele Menschen nicht geeignet, die sich nun einmal in der Marktwirtschaft durchsetzen müssen. In einem Haifischbecken führt so ein Satz erst in die Entspannung und dann zum gefressen werden. Es ist mehr ein Satz zur Entspannung im Urlaub oder sonst in der Freizeit.

 

Wie wichtig ist das noch in 10 Jahren?

Die Zeit gibt dem Menschen einen andern Blickwinkel. Was im Alltag aufregt, sind häufig nicht die großen Dinge, es sind die kleinen Ärgernisse. Es sind die kleinen Konfrontationen, die bald vergessen sein werden, die aber Ruhe und Entspannung verhindern. Einfach die Lupe weglegen und das Fernglas in die Hand nehmen. So stellt die Entspannung ganz von selbst ein.

 

Vorwärts immer, rückwärts nimmer.

Das ist ein Spruch von Erich Honecker. Nun sind die DDR und Honecker gescheitert, trotzdem finde ich diesen Satz sehr gut zur Entspannung. Erst einmal ist der Satz voller Ironie, weil er eben von Erich Honecker stammt. Damit nimmt man sich selber nicht so ernst. Dann ist es auch eine Aufforderung, wieder aufzustehen und weiter zu machen.

Bei vielen Menschen stellt sich eine Entspannung nicht ein, weil die Ursache für ihre Frustation immer noch weiter besteht. Resignation läßt sie verzagen und lähmt sie. Wer sein Schicksal aber in die Hand nimmt, der bekommt ganz von selbst wieder Energie, Lebensfreude und Entspannung. Auch wenn dies eine andere Form von Entspannung ist, als eine, die sich während einer Meditation einstellt.

 

Wer weiß, wozu es gut ist.

Das ist wirklich ein genialer Satz aus dem Volksmund. Wie oft zeigt sich, dass sich eine negative Sache im Nachhinein als die bessere Variante herausstellt. Niemand kann in die Zukunft sehen. Darum können wir im Moment auch nicht sagen, ob eine Entscheidung wirklich gut ist. Erst die Zeit wird darüber ein Urteil fällen.

So macht es durchaus Sinn, sich zu entspannen, wo man sich eigentlich aufregen sollte. Und es ist ein sehr schöner Satz, mit dem ich einen anderen beruhigen und entspannen kann. Dieser Satz kann ein richtiger Freundschaftsdienst sein.

 

Es hätte alles noch viel schlimmer kommen können.

Das ist ein Spruch von meinem Opa. So war auch seine Lebenseinstellung. Mit diesem Spruch wird jede Katastrophe kleiner. Es ist eine Entspannung, die aus dem Aufatmen kommt. Da haben wir ja wieder einmal Glück im Unglück gehabt.

 

Ohne Erwartung, ohne Wertung.

Mit dieser Einstellung soll der Körper beim Üben von Tai Chi oder Qigong betrachtet werden. Wenn der Übende mit einer bestimmten Erwartung herangeht, dann wird er immer enttäuscht werden. Denn es kommt nie so, wie er es erwartet. Der Übende sollte auch seine momentanen Erfahrungen nicht bewerten. Heute geht es nicht so gut wie gestern? Das muss nicht schlecht sein. Vielleicht sind heute Körperregionen mit einbezogen, die vorher nie trainiert wurden, es aber dringend nötig haben.
Ohne Erwartung, ohne Wertung. Mit dieser Einstellung breitet sich beim Üben eine tiefe Entspannung aus.

 

Inshallah

„Inshallah“ ist ein arabischer Begriff und bedeutet: „So Gott will“. Zu jeder Vereinbarung, zu jeder Planung wird in der arabischen Welt hinzugefügt: Inshallah. Das ist eine Lebenseinstellung, die viel zur Entspannung beträgt. Es ist auch ein Gegenentwurf zum modernen westlichen Ehrgeiz, wo man glaubt, man könne immer die beste Entscheidung treffen.

Für mich ist das ein Satz wie aus einer Zen-Meditation.

 

Wat kütt, dat kütt. Et hätt noch immer jot jejange.

Ein Kölsches Lebensmotto. Auf Hochdeutsch: „Was kommt, das kommt. Es ist noch immer gut gegangen.“

Diese Sätze helfen vielleicht nur bei rheinischen Frohnaturen. Vielleicht ist auch ein bestimmter Alkohlspiegel nötig, um den tiefen Sinn dieser Sätze in sich aufzunehmen. Der katholische Glaube spielt sicher auch eine Rolle. Aber es funktioniert. Millionen Kölner konnten und können nicht irren.

 

Die Welt der Entspannungsübungen – Buch: Was gibt es alles für Entspannungsübungen? Worin unterscheiden sie sich? Wie können sie untereinander kombiniert werden?: Entspannungsübungen für Dummies. Buch. – ansehen bei Amazon

 

 

Kommentare

4 Kommentare bisher. Comments are closed.
  1. Kölner bitte nur mit einem „l“ und hier die vollkommene Lebensweisheit, derer es keines Alkoholspiegels bedarf, sondern nur die richtige Aussprache:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Rheinische_Grundgesetz

    Herzliche Grüße
    Yürgen Oster

  2. Das ist eine schöne Liste! Und ich möchte noch einen Spruch hinzufügen:

    „Done is better than perfect“

    dieser Satz entspannt mich immer wieder, wenn ich glaube, ich müsste alles perfekt machen, aber es reicht meistens ja schon, wenn es einfach nur erledigt ist!