Kategorie Schlaf Übungen

Ohne Schnarchen und Schlafapnoe – Didgeridoo spielen für eine entspannten und tiefen Schlaf

Didgeridoo spielen hilft gegen Schnarchen und Schlafapnoe. Es hilft auch bei chronischen Erkrankungen der Lunge (Asthma) oder der Atemwege (Bronchitis). Durch die besondere Spieltechnik trainiert das Musikinstrument der Aborigines Muskeln in Hals, die wichtig sind für eine freie Atmung.
Wie hilft das Didgeridoo gegen Schnarchen und Schlafapnoe?
Gegen Schnarchen und Schlafapnoe Didgeridoo spielenDas Didgeridoo ist das traditionelle Musikinstrument der Aborigines. Seit über 3000 Jahren tönt es durch die Weiten Australiens. Das Didgeridoo ist eine Eukalyptus-Röhre, mit die Aborigines Musik produzieren konnten und die Geräusche von Tieren nachmachten.

Beim Didgeridoo spielen wird durch die Nase eingeatmet, während der Mund den Ton erzeugt. Mit dieser Zirkular-Atmung können die Töne ohne Atempause produziert werden.

 


Videoclip: Didgeridoo gegen Schnarchen – Atemprobleme lindern / heilen
Spieldauer: 03:21
Sprache: Deutsch
Inhalt: Eine Reportage über das Didgeridoo spielen und welche Auswirkungen es auf Schnarchen und Schlafapnoe hat.

 

Durch diese besondere Atemtechnik werden Muskeln in Hals und Mund beansprucht, die sonst eher brach liegen. Besonders die Muskeln der oberen Atemwege. Diese Atemtechnik ich auch hilfreich zur Vorbeugung und als Therapie gegen Schnarchen und Schlafapnoe. Denn eine Muskelschwäche ist oft die Ursache für diese Beschwerden. Wenn der Mensch älter wird, dann läßt auch die Kraft der Muskeln an Kopf und Hals nach.

Wenn diese Muskeln gut trainiert sind, dann verbessert sie auch ganz allgemein die Atmung. Die trainierten Muskeln halten die oberen Atemwege besser offen. Die Rachenmuskulatur wird gestärkt. Das Bindegewebe wird besser durchblutet und gestrafft. All dies hilft dann auch gegen Schnarchen und Schlafapnoe (nächtliche Atemaussetzer, Atemstillstand). Und es ist allemal besser als eine Atemmaske.

 

Welche weiteren Vorteile hat Spiel mit dem Didgeridoo noch?

 

– Durch einen besseren Schlaf wird Tagesmüdigkeit verringert.

– Es hilft Menschen mit chronischen Erkrankungen der Lunge (Asthma).

– Es hilft Menschen mit chronischen Erkrankungen der Atemwege (Bronchitis).

– Das Didgeridoo spielen ist auch Teil von Therapien bei Mukoviszidose. Durch das Spiel werden die Bronchien entspannt, der Schleim in der Lunge wird gelöst und das Abhusten wird erleichtert.

– Sänger spielen das Instrument, um ihre Atemtechnik zu verbessern.

– Spieler anderer Blasinstrumente verbessern mit dem Didgeridoo ihre Fähigkeiten.

– Das Spielen mit dem Didgeridoo ist leicht zu erlernen. Selbst vierjährigen Kindern gelingt dies mühelos.

– Die Zwerchfellatmung massiert die inneren Organe.

– Das Spielen ist entspannend, steigert die Konzentrationsfähigkeit und vermittelt Lebensfreude.

Die Ur-Töne der Australischen Ureinwohner können helfen gegen den Ur-Ton Schnarchen. Dafür reichen fünfzehn Minuten am Tag. Es kann aber auch mehr sein, denn das Spielen macht Spaß.

 

Didgeridoo – Lehrbuch und mehr: Wie lerne ich das Didge spielen? Viel wissenswertes zum Instrument. Kaufhinweise und Pflegetipps. Das Instrument als Teil der Klangmassage und Klangtherapie.: Das Didgeridoo spielerisch erlernen und seine heilsame Kraft selbst erfahren. Buch. – ansehen bei Amazon

 

Autor: Heiko Zaenker